SUOMEKSI | SVENSKA | ENGLISH | FRANÇAIS | DEUTSCH | ESPAÑOL | ITALIANO

JUHANI AHVENJÄRVI

TUA FORSSTRÖM

JOUNI INKALA

RIINA KATAJAVUORI

JYRKI KIISKINEN

LAURI OTONKOSKI

HELENA SINERVO

EIRA STENBERG

SIRKKA TURKKA

MERJA VIROLAINEN

SIRKKA TURKKA (b. 1939) has written 14 books, both poetry and prose. She was awarded Finlandia Prize in 1987, Yleisradio’s (the equivalent of the BBC) Tanssiva Karhu (Dancing Bear) prize in 1994 and Eino Leino Prize in 2000. She has also worked as animal attendant and head stableman.
THE HOLINESS OF HUMILITY
Vor hundert Jahren baute man das Haus
 

Vor hundert Jahren baute man das Haus.
Als es fertig war, warf der Schmied seiner Frau
die Schnapsflasche an den Kopf, der ans Ofeneck schlug.
Ich bin ein nykomling hier, kein dunung,
Neukömmling, bestimmt kein Daunenküken.
Schnitter bin ich, Mähder, der Weg von hier führt
nur gerade rücklings auf den Himmel zu.
An der Balkenwand weidet ein Tier in sein Fell eingezäunt,
schlafen in ihren Büscheln Flachs, 
alle zarten getrockneten Blumen,
und im Winkel tastet eine Holzhand nach der Decke,
wo das himmeli vor sich hinschwingt wie im Takt nächtlichen Weinens.
Und über den Hofbüschen und –bäumen schweben
als Regenwolke die Geister verstorbener Schafe, geschlachteter
Puter, unterm Gras hervor singen die Gräber so vieler Hunde, 
die dunklen Wurzeln des Baums ihren kargen Gesang.
Die Winterkerzen brennen ums Haus,
Hundeknochen wuseln, eine vertrocknete
Mittsommerrose klopft an die Fenster.
Hier säe ich Hass und ernte Sturm.
Der Ertrag ist reichlich, der Ort heilig.
Trittst du ins haus, schleifst du
nasses geschnittenes Gras mit, Schnee.
Ziehst du die Schuhe mitten auf dem 
Fussboden aus,weinen sie da noch lange.



Jahr für Jahr frisst eine schlec...

Die Kegel der Knie

Vor hundert Jahren baute man das...

Das Leben ist leicht und vorüber...

Tief im Wald schläft ein grosser...

Ich liess mich zwanzig Jahre


 
Kokoelman nimi ei tiedossa 
Aus dem Finnischen von Dorothea Grünschweig. Aus: Zwischen den Zeilen, Oktober 2001 – Gedichte aus Finnland – Eine Zeitschrift für Gedichte und ihre Poetik, Herausgeben von Urs Engeler, Basel 2001; es gibt auch ein Interview mit Sirkka Turkka im Buch.