SUOMEKSI | SVENSKA | ENGLISH | FRANÇAIS | DEUTSCH | ESPAÑOL | ITALIANO

JUHANI AHVENJÄRVI

TUA FORSSTRÖM

JOUNI INKALA

RIINA KATAJAVUORI

JYRKI KIISKINEN

LAURI OTONKOSKI

HELENA SINERVO

EIRA STENBERG

SIRKKA TURKKA

MERJA VIROLAINEN

SIRKKA TURKKA (b. 1939) has written 14 books, both poetry and prose. She was awarded Finlandia Prize in 1987, Yleisradio’s (the equivalent of the BBC) Tanssiva Karhu (Dancing Bear) prize in 1994 and Eino Leino Prize in 2000. She has also worked as animal attendant and head stableman.
THE HOLINESS OF HUMILITY
 

Die Kegel der Knie zeichnen sich immer viel zu schnell unter der
dünnen Decke ab, die Glieder krümmen sich zum Tod 
und strecken sich erst wieder in einem Hinterbliebenenschädel.
Ich ermorde mich nicht mehr so viel,
hab angefangen mich ganz arg zu lieben,
einer muss es ja tun.
Die anderen sterben bloss, ich sitze
nur in meinem Zimmer starrköpfig wie Windhafer,
und dicke Moosfinger auf Steinen.
Und Abends kommt das beständige Dunkel und aus der Nase spritzt
der beständige Rotz. Dieses Hustenmittel haut Ihnen glattweg
die Lungen raus:
Inhalt schnurz, einzige Passion ist ein langes Gedicht,
Ganz lang, lebenslang.


Jahr für Jahr frisst eine schlec...

Die Kegel der Knie

Vor hundert Jahren baute man das...

Das Leben ist leicht und vorüber...

Tief im Wald schläft ein grosser...

Ich liess mich zwanzig Jahre


 
Kokoelman nimi ei tiedossa 
Aus dem Finnischen von Dorothea Grünschweig. Aus: Zwischen den Zeilen, Oktober 2001 – Gedichte aus Finnland – Eine Zeitschrift für Gedichte und ihre Poetik, Herausgeben von Urs Engeler, Basel 2001; es gibt auch ein Interview mit Sirkka Turkka im Buch.